Leukämie

Bakterien und Pilze

Die nicht ganz so lustige Welt der Bakterien und Pilze

Ein Mensch, dessen Immunsystem praktisch ausgeschaltet ist, bietet einen idealen Siedlungsraum für allerlei Lebensformen. Besonders zu schaffen machen einem dabei Bakterien und Pilze. Sicher könnten auch ein- und vielzellige Parasiten sich die Situation zu Nutzen machen, diese scheinen den Ärzten aber weniger Sorgen zu machen.

Bakterien

Allgegenwärtig, vor allem im Krankenhaus sind natürlich die Bakterien. Sie besiedeln praktisch sofort jede Fläche und dabei bevorzugen sie feuchtwarme Umweltbedingungen. Diese finden Sie natürlich im menschlichen Körper. Glänzt das Immunsystem durch Abwesenheit, bleibt nur die massive Gabe von Antibiotika um dieser Besiedelung Einhalt zu gebieten. Das klappt mal besser und mal schlechter. Da man auch selten weiss, welche Bakterien da am Werk sind, werden die eingesetzten Antibiotika häufig gewechselt – ein Schuss ins Blaue, irgendwas wird man schon treffen.

Pilze

Gegen Pilze, die auch gerne alles besiedeln, sind die eingesetzten Medikamente noch härter. Über die Nebenwirkungen spricht man nicht gerne. Gegen ebenso ein Pilzmedikament erfuhr ich heute zum ersten Mal eine heftige Reaktion. Kaum war die Infusion angehängt wurde mir sehr heiß und es setzte ein Gefühl von Atemnot ein. Nachdem die Infusion dann gleich wieder gestoppt wurde verschwanden auch die Symptome wieder, nur das Hitzegefühl blieb noch einige Zeit.

Dabei ist nichtmal klar ob sich überhaupt Pilze in mir angesiedelt haben, die Behandlung erfolgt also mehr prophylaktisch.

0 Kommentare zu “Bakterien und Pilze

Schreibe einen Kommentar