Erholung

Nach vorläufigem Ende der Chemotherapie erhole ich mich langsam. Auch wenn ich gefühlt ganz gut durch die Therapie kam, also keine ausgeprägte Übelkeit oder andere Nebenwirkungen hatte, braucht mein Körper jetzt ganz viel Ruhe und Erholung.

Am Wochenende blieb ich daher meist im Bett und hörte ein Hörbuch. Heute fühle ich mich dagegen schon wieder merklich besser, laufe zu meinen Untersuchungen, steige etwas Treppen und sitze wieder mehr am Tisch anstatt zu liegen.

Trotz der langsam einsetzenden Erholung liegt mein Immunsystem natürlich weiterhin am Boden und ich muss jederzeit mit Infektionen und Fieber rechnen. Vorbeugend bekomme ich dagegen einen Cocktail aus Antibiotika und Antimykotika, was ich zum Glück bisher ebenfalls recht gut vertrage. Trotzdem kam es schon in zwei Nächten zu Fieber was dann immer gleich zusätzliche Blutabnahmen und Umstellung der Medikation nach sich zog.

Natürlich sind dies dann beunruhigende Situationen, laut Ärzten und Pflegekräften aber unter meiner Therapie völlig normal und zu erwarten.

Schreibe einen Kommentar